· 

Meditation

Es ist sehr zu empfehlen jeden Tag zwischen 20-30 Minuten lang zu meditieren. Das ist Qualitätszeit für sich selber. Eine Zeit, die man für sich alleine hat. Am besten macht man die Übung immer zur gleichen Zeit und am gleichen Ort, wenn es sich einrichten lässt. Man setzt sich auf einen Stuhl oder legt sich hin und konzentriert sich erst mal auf die Atmung und in der Ruhe zu sein. Das ist am Anfang gar nicht so leicht. Die Gedanken schnattern. Man lässt sie kommen und gehen. Mit längerer Übung lernt man es, vollkommen still zu sein. Nun kann es sein, dass das Unter-bewusstsein mit einem in Kontakt tritt und man sich mit seiner inneren Welt verbindet.