· 

Aufschieberitis

Viele Menschen schieben Sachen, die sie nicht mögen auf die lange Bank. Sie prokrastinieren. Anstatt zum Beispiel die Steuererklärung fertig zu machen, surft man im Internet, räumt die Wohnung auf, trifft sich mit Freunden und vieles mehr. Es wird alles Mögliche gemacht, um sich nur nicht mit dem eigentlichen Problem zu befassen. Hilfreich kann sein, die Sache, die zu erledigen ist in kleine Teile aufzuteilen. Ein Mammut kann man auch nicht mit einem Biss aufessen. Man schneidet es in kleine Teile und schon wird die Sache leichter. Erleichterung kann eine Liste bringen, in der man alle Schritte aufschreibt, die zu erledigen sind. Dann arbeitet man jedem Tag einen Punkt ab und erreicht so relativ stressfrei sein Ziel.